Mitte der 80er Jahre lernten sich Hannes Ferstl und Markus Gaertner im damaligen Judoclub Bad-Vöslau kennen. Die beiden begeisterten Kampfsportler, die außer Judo auch andere Kampfsportarten trainierten, machten gemeinsam ihren ersten Meistergrad in Judo und starteten Ende der 80er einen Selbstverteidigungskurs.

Der Kurs wurde ein voller Erfolg und weil die Nachfrage groß war, gründeten die beiden das Self-Defence-Team (die Profis für Selbstverteidigung). Einige begeisterte Damen trugen mit ihrem Feedback dazu bei eine gute Lehrmethodik zu entwickeln und somit das Programm zu verbessern.

Trotz vieler auswärtiger SV-Kurse blieben Markus und Hannes auch beim Judo wo sie als Trainer und Funktionäre tätig waren und zur Gründung des AJC-Thermenregion beitrugen.
Nachdem beide den 5. Judo-Dan erreichten und die staatlich geprüfte Trainerausbildung für Judo erfolgreich ablegten, trennten sich ihre Wege.
Markus trainierte zusätzlich in Wien Judo und Aikido. Er erhielt den 6. Judo-Dan (der höchste Dan, der durch Prüfung erreicht werden kann) und den 2. Aikido-Dan. Markus wurde Dojoleiter und Trainer der Sektion Judo der VHS-Perchtoldsdorf und auch Trainer in einem Aikidoverein in Wien.
Hannes übernahm zusätzliche Trainingseinheiten und Vereinsfunktionen beim Judo und machte nebenbei die Ausbildung zum staatlich geprüften Lehrwart für Behindertensport / mental-Behinderte.
In der Funktion als Vereinsobmann, Dojoleiter in Bad-Vöslau und Leobersdorf, Trainer, Wettkampftrainer und Wettkampfbetreuer blieb wenig Zeit für Selbstverteidigungskurse.
Trotzdem wurden die Trainerlizenzen und Selbstverteidigungs-Neuerungen auf aktuellem Stand gehalten.

Da Hannes jetzt einige Aufgaben an die jungen Nachfolger übergeben konnte, wird er sich wieder mehr der Selbstverteidigung widmen. Es würde uns freuen wenn Sie beim nächsten SV-Kurs auch dabei sind.


Die Profis für Selbstverteidigung und Problemlösung „Im oder mit Handumdrehen"!

Ihr Self-Defence-Team „SDT"