Select a news topic from the list below, then select a news article to read.

Berndorf BG, Sportpromenade 19

jeden Montag: 17:00-18:15 Kinder ab 6 Jahre

jeden Montag: 19:15-20:30 Jugend und Erwachsene

Kottingbrunn VS, Franz Nagl Gasse 20

jeden Mittwoch:17:15 – 18:30 Kinder ab 5 Jahre

Bad-Vöslau VS, Raulestraße 6

jeden Donnerstag: 17:15-18:30 Kinder ab 6 Jahre

Donnerstag und Freitag: 18:30-20:00 Jugend und Erwachsene (ab 14/15 Jahre)

Furth a.d. Triesting VS, Furth 2

Jeden Mittwoch: 17:15-18:45 Uhr Anfängerkurse für die ganze Familie

Dauer des Kurses: Ab der 2. Schulwoche bis Ende Dezember 2019.

Kosten: Kursgebühr € 40,-

Judogewand kann vom Verein geliehen werden, Leihgebühr je nach Größe.

Kursleitung: siehe Website unter Trainingszeiten:

https://www.ajc-thermenregion.com/

Mitzubringen: Trainingsanzug

2x schnuppern gratis!

Im Anschluss an den Kurs kann ab Jänner 2020 eine Jahresmitgliedschaft erworben werden. Genauere Infos auf unserer Website unter Trainings Angebot

Am 24. August 2019 fand in Kottingbrunn das traditionelle Schlossfest statt bei dem viele Kottingbrunner Vereine teilnahmen. Heuer war auch unser Verein Teil des Festes und bot den Kindern die Möglichkeit Judo zu schnuppern und sich über unseren Verein zu informieren.

Den ganzen Nachmittag waren Susi und David auf den Matten mit den Kindern beschäftigt. Das Hüpfen mit dem Judoball, Koordinationsleiter sowie Judorolle bzw. Purzelbaum ausprobieren machte den Kindern großen Spaß.

Herr Bürgermeister Macho bedanke sich bei den Vereinen für die tollen Angebote und das Ferienspiel mit dem abwechslungsreichem Programm für die Kinder und Jugendlichen. Als Dankeschön überreichte er den Vereinsvertretern je eine Urkunde.

Das AJC-Thermenregion Team hofft das viele Kinder zum Anfängerkurs im September (2. Schulwoche) kommen werden.

Vom 15. bis 17. August 2019 fand in Mittersill die diesjährige Trainerfortbildung des Österreichischen Judoverbandes statt bei der auch Franz Winter vom AJC-Thermenregion teilnahm.

Eine große Anzahl Trainer und Kampfrichter waren gekommen und konnten u.a. interessante Technikvarianten – vorgetragen vom portugiesischen Europameister 2010  Joao Pina – ausprobieren. Außerdem wurde zeitgleich ein Bundeskampfrichterkurs und Kataschulung angeboten. Beim Bundeskampfrichterkurs war Vladimir Hnidka zu Gast der wertvolle Inputs gab.

Der letzte Tag stand ganz im Zeichen des traditionellen japanischen Judos. ÖJV-Techniktrainer Hitoshi Kubo bot einen umfangreichen Einblick in die japanischen Technikgrundlagen. Gleichzeitig demonstrierten Robert Hatzl und Franz Winter sowie ÖJV-Katareferent Heinrich Erlinger Goshin Jitsu No Kata und Kime No Kata im Rahmen der Kata-Schulung. (Quelle OJV Website)

Franz konnte seine Erfahrungen erweitern und in Folge im Verein weiter geben.

Foto: ÖJV Website

Franz und sein Teampartner Robert erreichten bei der Kata-Europameisterschaft am 20./21. Juli 2019 auf Gran Canaria trotz starker Konkurrenz den guten 5. Platz in der Kime-no-Kata Kategorie. Das amtierende Weltmeister-Team aus Frankreich wurde in dieser Kategorie EM Sieger.

230 Teilnehmer aus 18 Nationen zeigten auf hohem Niveau ihr Können aus 5 Kata Kategorien (Nage no Kata, Katame no Kata, Kime no Kata, Kodokan Goshin Jutsu und Ju no Kata).

Das Österreich-Team war dabei sehr erfolgreich, 1x Bronze, 2x 5. Platz, und 1x Gold bei der Katame no Kata im Nachwuchsbereich (1G).

Franz und Robert nahmen auch am anschließenden Kata-Seminar teil, wo sie an Details arbeiten und diese verbessern konnten.

https://www.eju.net/news-detail/french-reign-supreme-in-kata-european-championships-2019/6560
Ein Lob auf das Österreichische Team!

Heute Mittwoch 10. Juli 2019 fand der 2. Teil des Judoferienspiels in Kottingbrunn statt. Diesmal war das Schnuppertraining speziell für Jugendliche gedacht, mit denen man schon anders üben kann als mit den kleineren Kindern.

Es waren nur Mädels gekommen, keine Buben, aber die Mädchen sind ohnehin bei diesem Sport in der Minderheit. Sie lernten schnell die Fallschule und waren auch geschickt bei den Bodentechniken. Das Bodenrandori hat ihnen besonders Spaß gemacht wobei sie den gelernten Festhaltegriff gleich ausprobieren konnten. Sogar den 1. Wurf aus dem Stand, den Drehwurf, haben sie bereits kennen gelernt.

Es würde uns freuen wenn der Mädchenanteil im Judo größer werden würde und wir im September viele Mädels begrüßen könnten.

Dojoleiter Michael plant eine Fortgeschrittenengruppe in Kottingbrunn ab der 2. Schulwoche immer Mittwoch um 17:30 Uhr nach dem Kindertraining. Hier können auch die jugendlichen Anfänger mittrainieren sowie auch in den anderen Ortsgruppen unseres Vereins.

Mittwoch den 3. Juli 2019 fand im Turnsaal der Volksschule Kottingbrunn das Ferienspiel für Kinder statt. Für die Jugendlichen gibt es ein extra Ferienspiel nächsten Mittwoch 10. Juli um 18 Uhr.

Dojoleiter Michael und sein Team begrüßten die Kinder mit dem traditionellen Abknien wie es im Judo Brauch ist. Nach dem Aufwärmen mit Laufen, Gymnastik und Spielen wurde das Prinzip Nachgeben um zu siegen vorgezeigt und erklärt. Danach konnten die Kinder das auch gleich ausprobieren. Auch der erste Festhaltegriff Kesa-gatame wurde erklärt und beim anschließendem Bodenkampf umgesetzt. Natürlich war auch die Judorolle am Programm.Danach gab es noch ein Spiel zum Abschluss.
Michael, Susi und David freuen sich schon auf viele neue Anfänger im September.

 

Trotz Hitze konnten Franz und Robert 2x Gold und 1x Bronze am 30. Juni 2019 beim Alpe Adria Kata-Turnier in Feldkirchen, Kärnten gewinnen. Gold in der Kategorie Kodokan Goshin Jutsu und Gold in der Kime no Kata. Bronze konnten sie mit einem Tori-Uke Wechsel in der Kime no Kata erreichen. 

Auch das Seminar am Vortag war sehr interessant und die Beiden konnten weiter ihre Techniken verbessern. Vortragende waren Igor Albreht aus Slowenien, sowie Alexander Dick und Veronika Jakl aus Wien.

Am Mittwoch den 26. Juni 2019 fand in Kottingbrunn das letzte Training vor den Ferien statt.

Aber auch in den Sommerferien ist es möglich ein Erwachsenentraining in Kottingbrunn abzuhalten. In die anderen Dojos können wir in den Ferien leider nicht hinein.

Wenn Jemand gerne an einem Mittwoch in Kottingbrunn mittrainieren möchte bitte den Thomas, Susi oder Marianne kontaktieren und nachfragen ob ein Training stattfindet bzw. sich dort wegen dem Schlüssel erkundigen.

sdr

Trotz Badewetter kamen am Samstag den 15.06.2019 viele Judoka zum Kyukataturnier und Gürtelprüfung nach Berndorf. Obmann Hannes eröffnete das Turnier das wie alle Veranstaltungen in diesem Jahr dem Jubiläum „20 Jahre AJC-Thermenregion“ gewidmet ist. Dies ergibt sich aus Judo Bad-Vöslau das bereits seit 1976 besteht durch der Fusion mit Judo Berndorf im Jahre 1999.

Die Kata sind nach Gürtelgrade eingeteilt. Alle Weißgurte zeigten die Weißgurtkata, die für die Weiß-Gelbgurtprüfung erforderlich ist. Danach wurde die Gelbgurtkata von den leicht Fortgeschrittenen demonstriert. Die Orangegurtkata beinhaltet bereits schwierigere Techniken. Zum Schluss gab es noch 2 Paare die die Grüngurtkata demonstrierten. Nach der Kata mussten die Teilnehmer noch die restlichen Techniken für den nächsthöheren Gürtelgrad auf einer anderen Matte vorzeigen und theoretische Fragen beantworten.

Als Wertungsrichterinnen kamen wieder Trixi Vogel und Brigitta Bandarra, zwei Danträgerinnen aus Wien, die für eine faire Bewertung sorgten.

Als besondere Darbietung zeigten uns zwischendurch Franz Winter und Robert Hatzl auszugsweise Techniken aus 5 verschiedenen Kodokan Kata. Beide gehören zum Kata-Nationalteam, nehmen auch an Internationalen Bewerben teil, waren bereits 3x Kata-Staatsmeister und haben kürzlich wieder bei einem Kata-Cup Gold gewonnen.

Wir gratulieren zur bestandenen Prüfung. Alle haben den nächsthöheren Gürtelgrad erreicht.

Am Samstag den 6. April 2019 fand in der Mehrzweckhalle in Kottingbrunn der NÖ Kata-Frühjahrslehrgang statt, bei dem sich ein neuer Teilnehmerrekord einstellte. Zum 1. Mal war auch eine Jugendgruppe geleitet von Veronika Jackl dabei.

Vortragende für die Nage no Kata waren Dr. Franz Edlinger (6. Dan) und Alexander Dick (5. Dan). 
Für die Ju no Kata waren Heinrich Erlinger (7. Dan) und 2 Kata-Spezialisten aus Frankreich Emmanuel Wirtz und Armelle Voindrot (3. Platz WM 2018) angereist. 

Am Sonntag Nachmittag (7. April) fand dann der Donau Kata-Cup 1.Runde statt, bei dem auch Franz Winter vom AJC-Thermenregion teilnahm. Franz und sein Teampartner Robert Hatzl (Sporthaie) überzeugten mit der Kodokan Goshin Jutsu die Jury, konnten sich den 1. Platz sichern und Gold mit nach Hause nehmen. Die Kime no Kata demonstrierten sie nur als Vorführung, da es diesmal in dieser Kategorie nicht ausreichend Teams gab, um sie in den Bewerb aufzunehmen. 

In Gedenken an den erst kürzlich verstorbenen Judoka Gerhard Bucina, der bis zuletzt als Danprüfer und Funktionär (8. Dan) tätig war und dem die Kodokan Kata ein großes Anliegen war, wurde dieser Cup in Gerhard Bucina-Cup umbenannt.