Select a news topic from the list below, then select a news article to read.

Heute Mittwoch 10. Juli 2019 fand der 2. Teil des Judoferienspiels in Kottingbrunn statt. Diesmal war das Schnuppertraining speziell für Jugendliche gedacht, mit denen man schon anders üben kann als mit den kleineren Kindern.

Es waren nur Mädels gekommen, keine Buben, aber die Mädchen sind ohnehin bei diesem Sport in der Minderheit. Sie lernten schnell die Fallschule und waren auch geschickt bei den Bodentechniken. Das Bodenrandori hat ihnen besonders Spaß gemacht wobei sie den gelernten Festhaltegriff gleich ausprobieren konnten. Sogar den 1. Wurf aus dem Stand, den Drehwurf, haben sie bereits kennen gelernt.

Es würde uns freuen wenn der Mädchenanteil im Judo größer werden würde und wir im September viele Mädels begrüßen könnten.

Dojoleiter Michael plant eine Fortgeschrittenengruppe in Kottingbrunn ab der 2. Schulwoche immer Mittwoch um 17:30 Uhr nach dem Kindertraining. Hier können auch die jugendlichen Anfänger mittrainieren sowie auch in den anderen Ortsgruppen unseres Vereins.

Mittwoch den 3. Juli 2019 fand im Turnsaal der Volksschule Kottingbrunn das Ferienspiel für Kinder statt. Für die Jugendlichen gibt es ein extra Ferienspiel nächsten Mittwoch 10. Juli um 18 Uhr.

Dojoleiter Michael und sein Team begrüßten die Kinder mit dem traditionellen Abknien wie es im Judo Brauch ist. Nach dem Aufwärmen mit Laufen, Gymnastik und Spielen wurde das Prinzip Nachgeben um zu siegen vorgezeigt und erklärt. Danach konnten die Kinder das auch gleich ausprobieren. Auch der erste Festhaltegriff Kesa-gatame wurde erklärt und beim anschließendem Bodenkampf umgesetzt. Natürlich war auch die Judorolle am Programm.Danach gab es noch ein Spiel zum Abschluss.
Michael, Susi und David freuen sich schon auf viele neue Anfänger im September.

 

Trotz Hitze konnten Franz und Robert 2x Gold und 1x Bronze am 30. Juni 2019 beim Alpe Adria Kata-Turnier in Feldkirchen, Kärnten gewinnen. Gold in der Kategorie Kodokan Goshin Jutsu und Gold in der Kime no Kata. Bronze konnten sie mit einem Tori-Uke Wechsel in der Kime no Kata erreichen. 

Auch das Seminar am Vortag war sehr interessant und die Beiden konnten weiter ihre Techniken verbessern. Vortragende waren Igor Albreht aus Slowenien, sowie Alexander Dick und Veronika Jakl aus Wien.

Am Mittwoch den 26. Juni 2019 fand in Kottingbrunn das letzte Training vor den Ferien statt.

Aber auch in den Sommerferien ist es möglich ein Erwachsenentraining in Kottingbrunn abzuhalten. In die anderen Dojos können wir in den Ferien leider nicht hinein.

Wenn Jemand gerne an einem Mittwoch in Kottingbrunn mittrainieren möchte bitte den Thomas, Susi oder Marianne kontaktieren und nachfragen ob ein Training stattfindet bzw. sich dort wegen dem Schlüssel erkundigen.

sdr

Trotz Badewetter kamen am Samstag den 15.06.2019 viele Judoka zum Kyukataturnier und Gürtelprüfung nach Berndorf. Obmann Hannes eröffnete das Turnier das wie alle Veranstaltungen in diesem Jahr dem Jubiläum „20 Jahre AJC-Thermenregion“ gewidmet ist. Dies ergibt sich aus Judo Bad-Vöslau das bereits seit 1976 besteht durch der Fusion mit Judo Berndorf im Jahre 1999.

Die Kata sind nach Gürtelgrade eingeteilt. Alle Weißgurte zeigten die Weißgurtkata, die für die Weiß-Gelbgurtprüfung erforderlich ist. Danach wurde die Gelbgurtkata von den leicht Fortgeschrittenen demonstriert. Die Orangegurtkata beinhaltet bereits schwierigere Techniken. Zum Schluss gab es noch 2 Paare die die Grüngurtkata demonstrierten. Nach der Kata mussten die Teilnehmer noch die restlichen Techniken für den nächsthöheren Gürtelgrad auf einer anderen Matte vorzeigen und theoretische Fragen beantworten.

Als Wertungsrichterinnen kamen wieder Trixi Vogel und Brigitta Bandarra, zwei Danträgerinnen aus Wien, die für eine faire Bewertung sorgten.

Als besondere Darbietung zeigten uns zwischendurch Franz Winter und Robert Hatzl auszugsweise Techniken aus 5 verschiedenen Kodokan Kata. Beide gehören zum Kata-Nationalteam, nehmen auch an Internationalen Bewerben teil, waren bereits 3x Kata-Staatsmeister und haben kürzlich wieder bei einem Kata-Cup Gold gewonnen.

Wir gratulieren zur bestandenen Prüfung. Alle haben den nächsthöheren Gürtelgrad erreicht.

Am Samstag den 6. April 2019 fand in der Mehrzweckhalle in Kottingbrunn der NÖ Kata-Frühjahrslehrgang statt, bei dem sich ein neuer Teilnehmerrekord einstellte. Zum 1. Mal war auch eine Jugendgruppe geleitet von Veronika Jackl dabei.

Vortragende für die Nage no Kata waren Dr. Franz Edlinger (6. Dan) und Alexander Dick (5. Dan). 
Für die Ju no Kata waren Heinrich Erlinger (7. Dan) und 2 Kata-Spezialisten aus Frankreich Emmanuel Wirtz und Armelle Voindrot (3. Platz WM 2018) angereist. 

Am Sonntag Nachmittag (7. April) fand dann der Donau Kata-Cup 1.Runde statt, bei dem auch Franz Winter vom AJC-Thermenregion teilnahm. Franz und sein Teampartner Robert Hatzl (Sporthaie) überzeugten mit der Kodokan Goshin Jutsu die Jury, konnten sich den 1. Platz sichern und Gold mit nach Hause nehmen. Die Kime no Kata demonstrierten sie nur als Vorführung, da es diesmal in dieser Kategorie nicht ausreichend Teams gab, um sie in den Bewerb aufzunehmen. 

In Gedenken an den erst kürzlich verstorbenen Judoka Gerhard Bucina, der bis zuletzt als Danprüfer und Funktionär (8. Dan) tätig war und dem die Kodokan Kata ein großes Anliegen war, wurde dieser Cup in Gerhard Bucina-Cup umbenannt.

Franz und sein Teampartner Robert nahmen am Sonntag 24.02.2019 in Brüssel beim EJU Kata Turnier in der Kime no Kata teil.

Sie belegten den guten 6. Platz in der Vorrunde (mit nur 1 Punkt Abstand), konnten sich damit aber nicht für die Finalrunde qualifizieren. Dennoch ein gutes Ergebnis auf diesem sehr hohen Niveau. An diesem EJU Kata Turnier nahmen die Weltmeister in der Kime no Kata aus Frankreich, Teams aus 17 Ländern und 3 Kontinenten mit 156 Startern teil.

Fotograf: Carlos Ferreira

Bei der NÖ Judo-Landesmeisterschaft am 24.02.2019 in Neunkirchen konnten sich unsere zwei Starter Nawroz und Hassan auf’s Podest kämpfen.

Bei den U23 in der Gewichtsklasse bis 73 Kg wurde Nawroz Jafari NÖ Vizelandesmeister, sein Vereinskollege Hassan Mosavi, ebenfalls U23 rundete das gute Ergebnis mit dem dritten Platz ab.

Vereinsobmann Hannes Ferstl war mit den Leistungen seiner Schützlinge sehr zufrieden.
Wir gratulieren den Beiden!

Wie jedes Jahr lud auch heuer die Kottingbrunner Gemeinde Vertreter der Vereine am 22. Jänner zum Neujahrsempfang ein.

Bürgermeister Dr. Christian Macho begrüßte die Vereinsvertreter und bedankte sich für die gute ehrenamtliche Arbeit. In Vertretung der Landeshauptfrau kam Landtagsabgeordneter Christoph Kainz und hielt ebenfalls eine kurze Ansprache. Die Initiative ein Ferienspiel für Kinder in den Sommerferien abzuhalten kam vor Jahren von ihm und Kottingbrunn war von Anfang an vorbildlich dabei.

Am 16. Dezember 2018 bestand unser Trainer Franz nach einem langen anstrengenden Prüfungstag in Krems mit großem Erfolg die Prüfung zum 4. Dan.

Die Vorbereitung für diesen Dangrad ist sehr anspruchsvoll. Neben 5 theoretischen Kategorien ( Geschichte, Wettkampfordnung, Wettkampfregeln, Kyuprogramm, Organisation), gilt es viele Würfe, Kata und Bodentechniken praktisch zu beherrschen. Die vielen Zusatztechniken, die bei jedem Dangrad neu dazukommen, und ein spezielles Thema, das als Referat demonstriert werden muss, machen höhere Dangrade zur Herausforderung.

Wir gratulieren unserem Franz zu diesem tollen Erfolg und freuen uns, dass er zu unserem Trainerteam gehört.