Select a news topic from the list below, then select a news article to read.

Am 7. Dezember 2019 hat unsere Cotrainerin Larissa Wallner die Prüfung zum 1. Dan mit sehr großem Erfolg bestanden. Es fehlten nur 3 Punkte auf die höchstmögliche Punkteanzahl. Sie ist unsere jüngste Danträgerin und derzeit die 3. Frau mit schwarzem Gürtel im Trainerteam.

Wir wünschen unserer Larissa weiterhin viel Erfolg in ihrer Judolaufbahn und gratulieren herzlichst.

Viele kleine Anfänger und Fortgeschrittene bis zum Gelbgurt kamen am Mittwoch den 4. Dezember 2019 nach Kottingbrunn zum traditionellen Nikoloturnier.

Dieses Bodenkampfturnier soll vor allem Anfängern die Gelegenheit geben einmal bei einem Wettkampf teilzunehmen und die Regeln kennen zu lernen. Mit großem Einsatz wurde um den Sieg gekämpft. Dabei kam der Spaß nicht zu kurz, und bei der Siegerehrung gab es dann für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen je einen Schokonikolo.

Heute 20.11.2019 gab es für jene Judoka Gelegenheit die Gürtelprüfung zu machen die im Juni verhindert waren. Wie bei uns üblich werden die Prüflinge nicht von den eigenen Trainern geprüft sondern von Trainer und Trainerinnen anderer Ortsgruppen. Vorsitzender Prüfer war Obmann Hannes der sich über die Leistungen der kleinen Judoka sehr gefreut hat. Alle haben den nächsthöheren Grad erreicht und bekommen demnächst ihre Urkunden.

Franz und sein Teampartner Robert haben am 16. November 2019 in Gleisdorf ihren bisherigen Höhepunkt erreicht. Sie gewannen in beiden Kata-Kategorien Kime no Kata und Kodokan Goshin Jutsu GOLD, ihr bisher bestes Ergebnis bei den Österreichischen Meisterschaften.
Wir gratulieren zu diesem tollen Erfolg, der auf Nationaler Ebene nicht mehr zu steigern ist.

Unser Hannes heiratete heute 16.11.2019 seine langjährige Lebenspartnerin Helga.

Zeremonienmeister Bernhard Gmeiner vom Standesamt Leobersdorf hielt eine besondere Rede. Es war ihm eine Ehre und Freude seinen Judofreund Hannes, mit dem er sehr oft gemeinsam auf der Matte stand, und seine Helga miteinander zu vermählen. In seiner Ansprache gab es viele nette Hinweise auf das weitere Leben der Brautleute die ja schon viele Jahre Erfahrung miteinander haben, aber jetzt mit einem JA ihre Beziehung fixierten. Es war eine sehr schöne und fröhliche Eheschließung.

Lieber Hannes, im Namen des ganzen Vereins gratulieren Deine Judofreunde Euch Beiden auf’s herzlichste.

Anlässlich 20 Jahre AJC-Thermenregion waren am 14.11.2019 viele Gäste zum Jubiläumsempfang nach Kottingbrunn gekommen.

Vor 20 Jahren fusionierte der Judoclub Bad-Vöslau, der bereits seit 1976 bestand, mit dem Judoverein in Berndorf, geleitet von Mag. Albert Illnar, und heißt seit 1999 ASKÖ Judoclub Thermenregion. 2000 kam die Ortsgruppe Kottingbrunn dazu und 2012 Furth a.d. Triesting.

Obwohl leider viele Eingeladene absagen mussten war es ein gelungener Abend beim Heurigen Ednitsch in Kottingbrunn.
Obmann Hannes Ferstl begrüßte die Gäste und bedankte sich für die langjährige Zusammenarbeit und Unterstützung.


Unter den Gästen war auch der Herr Bürgermeister Dr. Christian Macho aus Kottingbrunn. Von Bad-Vöslau kam Gemeinderat Herr Paul Heinthaler in Vertretung des Herrn Bürgermeister DI Christoph Prinz. Auch der Bezirksobmann vom ASKÖ Herr Reinhard Gärtner und Gattin waren anwesend.
Unter den Judogästen konnten wir u.a. unseren Freund Hupo Rohrauer (ehemaliger National- und Olympiatrainer) begrüßen.

Thomas Stückler Vizepräsident des NÖ Landesverbandes und Johanna Grames Vizepräsidentin des NÖ Landesverbandes haben uns mit feierlichen Ehrungen für unsere Funktionäre mit Urkunden und Ehrenabzeichen überrascht.

Auch heuer wurden 2 Judoka von unserem Verein bei der ASKÖ Sportlerehrung, die am 8. November 2019 in Trumau stattfand, geehrt.

Franz Winter wurde für die vielen großen Erfolge bei Nationalen und Internationalen Katabewerben, wie man in unserer Website nachlesen kann, geehrt.

Hassan Mosavi für den Erfolg als ASKÖ Landesmeister 2018.

Die Ehrung wurde federführend durchgeführt vom Bürgermeister der Gemeinde Trumau und Abgeordneter zum Nationalrat Andreas Kollross.
Wir gratulieren zu dieser Auszeichnung und wünschen weiterhin viel Erfolg.

Am 13. 10. 2019 den Tag nach dem Veteranenturnier, ebenfalls in Kottingbrunn, fand das Finale vom Gerhard Bucina Kata-Cup und die NÖ Kata-Landesmeisterschaft statt. Franz Winter und sein Teampartner Robert Hatzl waren in Höchstform, konnten sich wieder verbessern und alles gewinnen was möglich war. Sie nahmen in den Kategorien Kime no Kata und Kodokan Goshin Jutsu teil und konnten Gold sowohl für den dritten und letzten Teil des Kata-Cups als auch für den Gesamtsieg erreichen. Zusätzlich wurden sie in diesen beiden Kata-Kategorien auch NÖ Landesmeister. Für den Gesamtsieg gab es coole Pokale in Form von Katana-Schwertern, je eines pro Kata. Wir gratulieren zu diesem tollen Erfolg. Franz Winter wurde auch zum Kata-Referenten von NÖ bestellt.

Bereits zum 2. Mal fand am Samstag 12.10.2019 in Kottingbrunn das NÖ Veterans Open statt. 51 Teilnehmer aus 28 Vereinen und 8 Nationen kämpften mit großer Begeisterung und Fairness.  Der älteste Teilnehmer war aus Großbritannien und kam mit traditionellem Kilt angereist. Er kämpfte mit großem Einsatz und landete auf dem 1. Platz. Auch die anderen Teilnehmer/innen zeigten tolle Kämpfe. Diesmal war auch NE-Waza (Bodenkampf) am Programm und viele Kämpfer nutzen dies um bei beiden Kategorien anzutreten. Den Teilnehmern hat es auch Spaß gemacht alte Judo-Freunde wieder zu sehen.
Obmann Hannes und dem NÖ LV würde es freuen, wenn im nächsten Jahr wieder viele junge und ältere Veteranen zum Turnier nach Kottingbrunn kommen würden.
LV-Bericht auf https://www.judo-noe.at/index.php?option=com_content&view=article&id=830:noe-veterans-open&catid=56&Itemid=50

Am Sonntag 29.09.2019 fand in Slowenien das 5-Länder Kataturnier statt bei dem Franz Winter und sein Teampartner Robert Hatzl teilnahmen.

Franz erzählt: Wir waren beim 5-Länder Kataturnier in Slowenien am Sonntag wieder erfolgreich und konnten 2x Silber in den Kategorien Kime no Kata und Kodokan Goshin Jutsu einholen. Damit haben wir unsere Mannschaft sehr unterstützt und Österreich hat in der Länderwertung vor Slowenien und Deutschland Gold gewonnen.

Am Samstag zuvor haben wir am Kata-Lehrgang teilgenommen und unsere Technik weiter verbessern können.